Website für kleine Unternehmen – Brauche ich eine eigene Website?

Lukas
27.06.2022

Leitest du ein kleines Unternehmen und bist dir noch nicht im Klaren, ob du eine Website benötigst oder sie weiter ausbauen sollst? In diesem Artikel erläutern wir die Wichtigkeit einer Website für kleine Unternehmen und erklären dir welche Website du brauchst und wie du zu einer kommst.

Habe ich Nachteile wenn ich als Kleinunternehmen keine Website habe?

Eine Website ist eine Sammlung von einzelnen Webseiten, die du dir über einen Browser auf deinem Computer oder deinem Smartphone anzeigen lässt. Sie beinhaltet Informationen über dich, dein Unternehmen und weitere Themen. Deine Kunden können deine Website über die Webadresse finden und sich ein Bild über deine Leistungen und Produkte machen. 

Du hast noch keine Website für dein kleines Unternehmen? Dann solltest du bedenken, dass laut Statista heutzutage 8,2 Millionen Menschen in Österreich  und 66,6 Millionen Menschen in Deutschland das Internet nutzen, um sich zu informieren, Produkte zu finden und Online-Einkäufe zu tätigen. Wenn du mit deinem Unternehmen im Internet nicht auffindbar bist, dann existiert du für viele potenzielle Kunden einfach nicht, da sich die meisten vorab über dich im Internet informieren wollen. Als kleines Unternehmen ohne Homepage  riskierst du, dass Kunden deine Konkurrenz dir vorziehen und du dein eigenes Wachstum stark begrenzt. 

Digitalisierung der kleinen Unternehmen in Österreich

Zu den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zählen alle Betriebe mit einer Mitarbeiteranzahl von weniger als 250 Personen und einem Umsatz bis maximal €50 Millionen. 99,6 Prozent der Unternehmen in Österreich sind den KMUs zuzuordnen. Wenn wir im Artikel von kleinen Unternehmen sprechen, dann verwenden wir diese als Sammelbegriff für KMU. Bei solchen Unternehmen gibt es oftmals keine eigene Abteilung, die sich um die digitalen Agenden kümmert – dennoch darf eine Website für einen guten Marketing-Auftritt nicht fehlen. Viele österreichische Websites weisen erhebliche Mängel in den Bereichen Mobiltauglichkeit, Benutzerfreundlichkeit und Suchmaschinenoptimierung auf – was dazu führen kann, dass Kunden deine Website verlassen. 

KMU in Österreich
Anteil der Klein- und Mittelbetriebe in Österreich

Wenn dein Unternehmen noch keinen Webauftritt hat, oder du das Gefühl hast, dass du noch mehr aus deiner Website machen könntest, dann lies weiter. Im Folgenden erklären wir dir welche Aufgaben eine Website erfüllt, welche weiteren Vorteile du daraus ziehen kannst und wie du zu deiner eigenen Website kommst. Doch bevor wir damit starten, lass uns noch kurz auf das Thema Social-Media-Kanäle als Website-Ersatz eingehen. 

Warum ein Social-Media-Kanal eine Website für kleine Unternehmen nicht ersetzen kann

Oftmals kommt von Unternehmern die Aussage, dass sie eine Social-Media-Seite auf Facebook oder Instagram eingerichtet haben – warum das aber nicht reicht, erklären wir dir jetzt. 

Das größte Risiko, auf das wir dich hinweisen wollen, ist, dass Social-Media-Kanäle im Hinblick auf SEO (Suchmaschinenoptimierung) nicht so gut auffindbar sind. Suchmaschinen wie Google konzentrieren sich in erster Linie auf Webseiten – das heißt, dass du es nie schaffen wirst mit deiner Social-Media-Page in den Top-Rankings vertreten zu sein, damit dich mehr Kunden finden.

Deiner Kreativität sind Grenzen gesetzt, da du auf Social-Media-Kanälen nur eingeschränkte Möglichkeiten hinsichtlich Präsentation und Layout hast.

Zudem wirst du nie alle Zielgruppen erreichen können. Seit einigen Jahren nimmt z.B. die Beliebtheit von Facebook bei jüngeren Generationen ab, da diese sich vermehrt auf Instagram und TikTok aufhalten. 

Auch wenn es viele Vorteile für einen Social-Media-Kanal gibt, kann dieser nie eine Website für ein kleines Unternehmen ersetzen. 

Aufgaben und Vorteile einer Website für kleine Unternehmen

Deine Website hat die Aufgabe, deinen Kunden zu zeigen, wer du bist und was du machst. Mit deiner Website gibst du deinen Kunden ein erstes Gefühl, wie es ist, ein Produkt oder eine Serviceleistung bei dir zu kaufen. Du wirst deine Kunden möglicherweise nie persönlich treffen. Aber mit einer Website für dein kleines Unternehmen hast du die Chance, eine Beziehung zu deinen Kunden aufzubauen und sie durch einen digitalen Schauraum zu führen.

Der erste Eindruck deiner Website zählt! 75% der Menschen geben zu, dass sie die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens anhand des Website-Designs beurteilen. Neben der Präsentations- und Informationsfunktion hat eine Website noch sämtliche weitere Vorteile, die wir jetzt näher erläutern. Wenn du mehr über das Thema Website lernen möchtest, dann empfehlen wir dir unseren Einführungs-Guide zum Thema Website.

Generiere Unternehmenswachstum durch eine Website für kleine Unternehmen

Als Unternehmer willst du gesehen werden und neue Kunden auf dich, deine Produkte und Leistungen aufmerksam machen. Eine Website, mit gut aufgesetztem SEO-Content, verhilft dir zu einem besseren Ranking bei Suchmaschinen. Ein besseres Google-Ranking heißt, dass dich potenzielle Kunden leichter finden.

Es gibt nicht viele Unternehmen, die wirklich einzigartig mit ihren Leistungen sind. Trotzdem kann dir eine gut aufgesetzte Website dabei helfen, deine Konkurrenz auszuspielen. Optimierst du deinen Webauftritt richtig, ist es sogar möglich, größere Konkurrenten im Internet zu übertrumpfen.

Customer-Service

Kunden wollen über dein Unternehmen und deine Produkte nicht nur informiert werden. Eine Website ist der perfekte Ort für Kunden, um mit dir in Kontakt zu treten. Kontaktmöglichkeiten wie Adresse, Telefon oder E-Mail werden in der Kopf- oder Fußzeile platziert. Dann erscheinen sie auch auf jeder einzelnen Seite. Für oft gestellte Fragen zu Produkten und anderen Leistungen bietet sich eine FAQ-Rubrik an. Zusätzlich kannst du noch ein Kontaktformular integrieren. 

Online-Shop

Mit €3,44 Billionen Online-Verkäufen weltweit, die für 2022 prognostiziert sind, solltest du es nicht verpassen, dir deinen Teil davon mit einem Online-Shop zu sichern. Wenn du gewillt bist deine Produkte international zu versenden, hast du mit einem Online-Shop die Möglichkeit, neue und internationale Kunden zu gewinnen. 

Auffindbarkeit

Eine Website gibt dir die Möglichkeit Google-Maps zu integrieren, damit Kunden, die in der Umgebung sind, sich leicht finden können. Vor allem für lokale Klein- und Mittelbetriebe ist die Website ein wichtiges Tool, um gefunden zu werden. 97% der Verbraucher suchen nämlich online, um lokale Unternehmen zu finden.

Vertrauen schaffen

Ein weiterer Vorteil ist, dass dich eine Website professionell wirken lässt.

Laut einer Umfrage von Verisign geben 84% der Verbraucher an, dass eine Website dein Unternehmen glaubwürdiger macht.

Die Darstellung deiner besten Bewertungen und Erfahrungsberichte deiner Kunden ist eine großartige Möglichkeit, um Vertrauen für deine Produkte und Leistungen zu schaffen. Zudem kannst du auf deiner Website Verlinkungen platzieren, wenn dein Unternehmen in anderen Medien (Zeitung, Blog, etc.) erwähnt wird. 

Preiswerte Website für kleine Unternehmen

Im Vergleich zu Werbekampagnen (z.B. Zeitungsinserate oder Online-Werbung), wo sich die Kosten auf €50.000 oder mehr belaufen können, ist eine Website für Kleinunternehmen ein preiswertes Marketing-Tool. 

Zeitaufwand für die Erstellung einer Website

Für die Gestaltung und Programmierung einer Website für KMU wird anfangs etwas Zeit und Muße benötigt. Sobald aber dein Konzept feststeht und du dir über die Inhalte im Klaren bist, wirst du zukünftig nicht mehr viel Zeit für die Wartung deiner Website benötigen. Im Gegensatz dazu musst du z.B. bei einer Social-Media-Seite laufend Zeit investieren, um deine Abonnenten zu befriedigen. 

Website für kleine Unternehmen als permanentes Marketing-Tool

Deine Website ist immer online – 24 Stunden, 365 Tage im Jahr. Eine Werbung jedoch ist nur so lange sichtbar, solange du für sie bezahlst. 

Aufgaben und Vorteile einer Website

Nachteile einer Website

Obwohl die Vorteile überwiegen, möchten wir auch zwei Nachteile einer Homepage für kleine Unternehmen aufzeigen:

  • Know-How: Um eine gute Website zu erstellen, benötigt man vor allem Design- und Programmierkenntnisse. SEO-Know-How und Marketingkenntnisse sind auch von Vorteil, damit du die richtigen Kunden erreichst und dich von deiner Konkurrenz abheben kannst. Zudem ist es wichtig, dass die Website mobilfreundlich und frei von Bugs ist. Eine schlechte Erfahrung auf der Website, führt in 88% der Fällen dazu, dass Interessenten deine Seite nicht mehr besuchen.  
  • Negative Reviews: Kunden haben die Möglichkeit, ihre schlechten Erfahrung online zu teilen. Dies sollte aber kein KMU von einer eigenen Website abhalten, weil mit der richtigen Umsetzung positive Rezensionen weit überwiegen.

Mit der richtigen Agentur und Beratung sind die Nachteile bei Websites für kleine Unternehmen zu vernachlässigen, da du das gesamte Know-How aus einer Hand bekommst. Wenn du eine Website für dein Unternehmen benötigst, dann melde dich bei uns.

Wie komme ich zu meiner Website als Kleinunternehmen?

Heutzutage kannst du dir mit einem kleinen Budget eine professionelle Website gestalten lassen. Aber jetzt erklären wir dir, wie du das auch in die Tat umsetzt. Im Folgenden zeigen wir dir die 3 notwendigen Schritte zur Website für kleine Unternehmen.

  1. Auswahl der Website-Art
  2. Was du für deine Website brauchst
  3. Wie du eine eigene Website gestalten kannst

Dann starten wir gleich und gehen die einzelnen Schritte etwas genauer durch. Zuerst helfen wir dir bei der richtigen Auswahl deiner Website-Art.

Website-Arten für kleine Unternehmen

Bevor du mit deiner eigenen Website loslegst, musst du dir überlegen, welche Funktion sie erfüllen soll, damit du deine Ziele erreichen kannst. In diesem Abschnitt findest du die wichtigsten Website-Typen für kleine Unternehmen. Es gibt natürlich noch mehr, aber diese sind die wichtigsten für KMU.

Business-Website (Visitenkarte)

Diese Website ist eine klassische Präsentation deines Unternehmens. Mach auf dieser Seite deutlich welche Produkte und Leistungen du anbietest und unterstreiche ihre Stärken und Vorteile. Zudem kannst du mehr über dich und dein Team erzählen.

Bei diesem Website-Typ steht gutes Design und die Stärkung deiner Brand im Vordergrund.

Das Endziel ist, neue Kundenanfragen zu bekommen. Biete daher deinen Kunden auch passende Kontaktmöglichkeiten an. 

E-Commerce-Website

Auf dieser Website kaufen Nutzer Produkte oder nehmen Leistungen in Anspruch. Sie soll gut aufgebaut sein, damit Kunden mit verschiedenen Kategorien und Filtern leicht Produkte und Angebote finden können. Ein gut durchdachtes Design-Konzept ist entscheidend, um Interessenten zum Kauf anzuregen. Es gibt die Möglichkeit, auf E-Commerce-Plattformen (z.B. Shopify) ganz einfach einen Onlineshop einzurichten.

Katalog

Ein Katalog ähnelt einem Online-Shop, indem er Produkte und Leistungen präsentiert. Der Verkauf funktioniert aber nicht automatisiert und muss individuell abgewickelt werden. 

Blog

Ein Blog unterstützt dich dabei, deine Kunden mit Content, Artikeln, Fotos und Videos zu versorgen. Er hilft dir, die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens zu verbessern. Es bietet sich an, die Blog-Inhalte via Social-Media oder E-Mail-Kampagnen zu verbreiten.

Landingpage

Die Landingpage ist eine einzelne Webseite und hat ein spezielles Ziel. Zum Beispiel ein Erstgespräch mit einem Interessenten zu vereinbaren. Der Inhalt auf der Landingpage ist begrenzt und zielt auf den Call-to-Action-Effekt ab. Also der Nutzer soll eine gewisse Handlung ausführen (z.B. ein Erstgespräch buchen).

Membership

Angemeldete User können sich auf einer Membership-Website Inhalte ansehen, die für nicht registrierte User gesperrt sind. Dazu können Online-Kurse, Blog-Inhalte oder Videos zählen.

Wie kann ich meine eigene Website als kleines Unternehmen erstellen?

Nun hast du schon viel über die Aufgaben einer Website gelesen und kennst die verschiedenen Website-Arten. Im Folgenden erfährst du, welche drei Dinge du für die Erstellung einer Website für Kleinunternehmen benötigst: 

Domain

Eine Domain ist deine individuelle Adresse, mit der Kunden deine Website erreichen können. In unserem Fall ist es onpavo.at.

Webhosting

Unter Webhosting versteht man das Zuhause deiner Website. Im Normalfall ist diese auf einem Server gespeichert. Ein Hosting-Service managt für dich die technischen Anforderungen.

Inhalt

Die Inhalte sind der aufwendigste Teil der Website-Gestaltung. Hier steht Design und Programmierung im Fokus. Wenn du ein individuell und qualitativ hochwertiges Design für deine Website haben möchtest, solltest du einen guten Designer beauftragen. Für die technische Umsetzung eines individuellen Designs und komplexer Funktionen benötigst du dann auch einen guten Programmierer.

Wer kann mir bei der Erstellung meiner Website helfen?

Da du dich nun schon näher mit einer Website für kleine Unternehmen befasst hast, ist nur mehr die Frage offen, wer dir bei der Gestaltung und Programmierung dieser Website helfen kann. Dafür gibt es folgende Möglichkeiten.

Do-It-Yourself Websitegestaltung

Als Selbstständiger ohne professionelle Design- und Programmierkenntnisse, bietet es sich an, einen Template für das Design und einen Website-Baukasten (z.B. Wix oder Jimdo), für die Erstellung deiner Website zu verwenden.

Eine Do-It-Yourself Website ist schnell, einfach und ohne große Expertise realisierbar. Jedoch musst du bedenken, dass die Vorlagen und Page-Builder-Angebote begrenzte Möglichkeiten bieten und das Resultat deiner Website minderwertig wirken kann.

Die Do-It-Yourself Variante bietet sich für kleine Unternehmen und Startups in der Gründungsphase an, die noch nicht genau wissen, wo die Reise bezüglich ihrer Unternehmensphilosophie und Marke hingeht. Wenn du nach ein paar Monaten dein Unternehmen und deine Brand professionell aufbauen und ernsthaftes Marketing betreiben willst, raten wir dir, auf eine professionelle Website umzusteigen. 

Websitegestaltung mit einem Programmierer

Ein Programmierer kann dir bei der Aufsetzung deiner Website helfen. Jedoch haben diese zumeist keine speziellen Design und Marketing-Fähigkeiten. Damit du mit deiner Website nachhaltigen Erfolg hast, ist ein ganzheitliches Marketingkonzept unumgänglich.

Eine Website alleine ist noch nicht Marketing, sondern nur ein Teil davon. Sie muss strategisch richtig eingesetzt werden, um neue Kunden zu gewinnen und den Umsatz zu steigern.

Neben der Website muss sich ein Unternehmer über die Themen Branding, SEO, Social-Media, E-Mail-Marketing, etc. Gedanken machen. Die verschiedenen Disziplinen müssen schlussendlich ein einheitliches Konzept ergeben. Ein Programmierer kann dir zwar eine Website programmieren, die funktioniert. Aber er hat zumeist keine Expertise bezüglich den oben genannten Themen. Somit kann es passieren, dass deine Inhalte die falsche Zielgruppe ansprechen oder die Website nicht die Bedürfnisse deiner Kunden befriedigt.

Programmierarbeiten sind teuer und brauchen Zeit, aber du bekommst trotzdem nur eine Teillösung für dein Marketing. Das bringt dein KMU nicht wirklich weiter.

Websitegestaltung mit einer Agentur

Wenn du dir deine Website bei einer Agentur gestalten lässt, bekommst du die gesamte Expertise aus einer Hand. In einer Agentur sind Marketingstrategen, Designer und Programmierer angestellt, die zusammen mit dir eine ganzheitliche Strategie für deine Website erstellen.

Von einer Agentur bekommst du eine Website für kleine Unternehmen, die technisch funktioniert, attraktiv aussieht und deine Unternehmensziele in den Mittelpunkt stellt. Deine Website ist nun keine Teillösung mehr, sonder wird in ein ganzheitliches Marketingkonzept eingebettet. Somit zieht auch eine Website für kleine Unternehmen neue Kunden an und sorgt für einen höheren Umsatz.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du nur einen Ansprechpartner hast, aber die Leistung und das Wissen von verschiedenen Experten bekommst. Natürlich ist diese Variante der Websitegestaltung teurer. Aber nur diese führt dein KMU auch zu nachhaltigem Wachstum. Wenn du dich für diese Variante der Website Gestaltung entscheidest, dann melde dich bei uns. Wir bei onpavo schauen uns dein Unternehmen im Detail an und entwickeln eine Website, die strategisch am besten in dein Marketingkonzept passt.

Website für kleine Unternehmen erstellen
Website für kleine Unternehmen erstellen

Fazit: Hebe dich mit deiner Website für kleine Unternehmen von der Konkurrenz ab

Die Website ist ein zentrales Marketingtool für KMU. Sie erledigt viele Marketing-Aufgaben ohne großen Aufwand und Kosten. Die Präsentation deiner Leistungen, bessere Auffindbarkeit oder Kontaktmöglichkeit sind nur einige Vorteile von einer Website für kleine Unternehmen. Da in Österreich und Deutschland viele kleine und mittlere Betriebe noch keine gut aufgebaute Website haben, kannst du dich hier entscheidend abheben.

Wenn du dir über deine Website-Art im Klaren bist, fehlen dir nur mehr eine Domain, Webhosting und der Inhalt deiner Website. Neugründer können in der ersten Phase auf Website-Baukästen zurückgreifen und somit ihren Webauftritt nach dem Do-It-Yourself Prinzip gestalten. Eine qualitativ hochwertige Website für kleine Unternehmen ist hier aber nicht möglich. Daher empfehlen wir allen KMU, die auch nachhaltig wachsen möchten, die Zusammenarbeit mit einer Agentur. Diese erstellt für dich eine Website mit einem ganzheitlichen Marketingkonzept, welches auf deine Unternehmensziele zugeschnitten ist. Du bekommst von der Strategie bis zur endgültigen Websitegestaltung alles aus einer Hand. 

FAQ

Ist ein Social-Media-Account als Website ausreichend?

Nein! Ohne Website bist du im Internet nur schwer auffindbar und büßt bei Kunden stark an Vertrauen ein. Social-Media ist Teil eines Marketing-Konzeptes, aber kann nie eine Website ersetzen. 

Warum brauche ich als kleines Unternehmen eine Website?

Wenn du neue Kunden auf dein Unternehmen aufmerksam machen und deinen Umsatz steigern willst, ist eine Website unumgänglich. Bevor Kunden einen Einkauf tätigen, wollen sie sich über deine Produkte und Leistungen informieren – finden sie keine Website, kann es sein, dass sie lieber zur Konkurrenz gehen. 

Welches Risiko habe ich, wenn ich keine Website habe?

Wenn du keine Website hast, setzt du dich dem Risiko aus, dass weniger Kunden dein Unternehmen finden und du somit dein Wachstum limitierst. Zudem besteht die Gefahr, dass sich Kunden gegen dein Unternehmen entscheiden, weil sie dir nicht vertrauen.

Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search-Engine-Optimization und bedeutet Suchmaschinenoptimierung. Es umfasst alle Maßnahmen, die einer Website helfen, möglichst weit vorne in den organischen Suchergebnissen einer Suchmaschine (z.B. Google) angezeigt zu werden.

Was bringt mir eine Website für das Suchmaschinenranking?

Suchmaschinen spielen vorrangig Websites aus. Mit dem richtig aufgesetzten Content verhilft dir eine Website zu einer besseren Position bei Suchmaschinen und verbessert somit deine Sichtbarkeit.

Welche Ziele kann ich mit einer Website verfolgen?

Mit einer Website kannst du verschiedenste Ziele verfolgen und dich für die passende Website-Art entscheiden. Angefangen  von der klassischen Business-Website, auf der deine Produkte und Leistungen präsentiert werden bis hin zu E-Commerce-Websites, Blogs, Landingpages und einigen mehr. 

Wie erstelle ich meine eigene Website?

Du kannst dir selber mit dem Baukasten-Prinzip eine Website gestalten, dir von einem Programmierer eine Website programmieren lassen oder dir von Experten aus einer Agentur ein ganzheitliches Marketingkonzept für deine Website erstellen lassen. Wir raten dir zu einer Websitegestaltung mittels einer Agentur, da sich dort Experten intensiv mit deinem Unternehmen beschäftigen und dir ein ganzheitliches Konzept präsentieren. 

Welche Nachteile hat eine Website?

Die Erstellung einer Website setzt gewisse Design- und Programmierfähigkeiten, sowie Kenntnis über Marketingstrategien voraus. Wenn du bei diesen Themen Hilfe benötigst, bist du mit einer Agentur, bei der du alle Leistungen aus einer Hand bekommst, am besten beraten.